Fahrplan 6. - 13. Juli 2019

Das neue Erlebnis auf der majestätischen “Rhapsody of the Seas” der Royal Caribbean.

 

Von Venedig aus führt diese Cruise dich auf einer einzigartigen Reise ins wunderschöne Montenegro und zu den atemberaubenden griechischen Inseln.

 

Tag Ziel Ankunft Abfahrt
Samstag Venedig   17:00
Sontag Kotor 13:00 20:00
Montag Korfu 09:00 16:00
Dienstag Mykonos 13:00 02:00
Mittwoch Santorini 09:00 18:00
Donnerstag Argostoli 12:00 18:00
Freitag auf See    
Samstag Venedig 06:45

Die romantischste Stadt der Welt dient als idealer Startpunkt unserer Reise. Die Venezianer hatten den Mut, eine Stadt aus Marmorpalästen in einer Lagune zu bauen – das Resultat ist atemberaubend.

Die Stadt wurde auf einem Archipel aus 118 Inseln gebaut, durchteilt von 177 Kanälen und verbunden durch 400 Brücken. Venedig ist einzigartig in Europa als komplett autofreie Stadt. Das Labyrinth der Kanäle, welches sich durch die Stadt fädelt,  stellt die Transportwege für Waren und Menschen innerhalb der Stadt.

Ein paar Tage sind erforderlich, um dieses UNESCO Weltkulturerbe zu entdecken. Somit empfehlen wir, vor oder nach der Reise ein paar Tage dort zu verweilen.

 nicht zu verpassen

  • Fahre mit einer Gondel wie in alte Zeiten und bewundere die Kanäle und Marmorpaläste.
  • Hungrig? Mach eine Pause am Rialtomarkt und entdecke die Geheimnisse der italienische Küche.
  • Verirre dich in den Hintergassen, wo unerwartete Wunder hinter der Ecke warten.

 Tipps

  • Setz dich in eines der Bistros an den Kanälen während der Happy Hour und genieße die lokalen Cicheti und den für Venedig typischen Prosecco.
  • Diese märchenhafte Stadt ist der ideale Ort, um die Cruise zu verlängern. Entdecke die Freuden der „la bella vita“.
  • Nach der Entdeckung der Stadt, sind die Strände am Lido der ideale Platz zum Abkühlen und Chillen.

 

Kotor, eingekeilt in einer spektakulären, 28 km langen Bucht zwischen den schwarzen Gipfeln der Orjen und Lovcenberge, ist ein Ort, an dem Vergangenheit und Gegenwart zusammen existieren. Die Fahrt in diese Bucht wird als die schönste der Welt bezeichnet und ist definitiv der landschaftliche Höhepunkt unserer Reise. Die Stadt der Händler und berühmten Segler hat viele Geschichten zu erzählen.

Kotor, erbaut zwischen dem 12. und 14. Jahrhundert ist ein mittelalterliches Gewirr aus Gassen, Kirchen, Palästen und Plätzen, in dem man für Stunden verloren gehen kann. Die mittelalterlichen Gebäude und das kulturreiche Erbe sind der Grund, warum auch Kotor nun zum UNESCO Weltkulturerbe gehört.

Ebenfalls in die Bucht eingeschmiegt sind Perast und die „Frau der Steine“, berühmt als der sensationellste Ort in Kotor. Bei Sonnenuntergang, wenn die erleuchteten Wände erglühen, erkennt man, warum dies die echte Perle der Adria ist.

 nicht zu verpassen

  • Entspanne an Deck mit einem Drink, während wir in die Bucht von Kotor fahren und erkenne, warum dies ein UNESCO Weltkulturerbe ist.
  • Erklimme die 1350 stufen der befestigten Mauern von Kotor und werde vom phantastischen Panorama über die Bucht belohnt.

 Tipps

  • Fahre nach der Stadtwanderung zu den Stränden von Budva und tauche in das kristallklare Wasser ein.
  • Entdecke die Bucht in einer besonderen Weise – mit einem Kayak!
  • Hungrig? Nimm Platz in einem der typischen Restaurants in der Altstadt und probiere den lokalen Prsut (Schinken) und Sir (geräucherter Käse).

 

 

Korfu ist die nördlichste griechische Insel im ionischen Meer. Es war der idyllische Schutzort, an dem Odysseus geheilt und dann auf den Heimweg geschickt wurde. Bis heute hat sich nicht viel geändert und Korfu begrüßt immer noch Reisende mit der beeindruckenden Landschaft, kristallklarem Wasser und unberührten Stränden.

Korfu ist nie unter die türkische Besatzung gefallen und wurde von den Venezianern, Franzosen und Engländern während verschiedener Jahrhunderte dominiert. Dadurch wurde Korfu Teil der westlichen Welt. Die Gebäude aus der Renaissance, dem Barock und dem Klassizismus waren der Grund, dass auch Korfu-Stadt zum Weltkulturerbe ernannt wurde.

Während eines Spazierganges über die gepflasterten Straßen, durch die Arkaden und entlang der Paläste kann einem der italienische Flair nicht entgehen.

 

 nicht zu verpassen

  • Schnorchel an den steinigen Stränden von Paleokastritsa und bewundere die magische Unterwasserwelt
  • Besuche den Achillion Palast und das alte Fort und genieße die Aussicht über die Strände und das Meer.
  • Sonne und schwimme bei Nissaki, dem schönsten Strand von Korfu.

 Tipps

  • ProbiereBourdetound Sofrito, Delikatessen der korsischen Küche.
  • Entdecke die abseits jeglicher Straßen liegenden Dörfer mit dem Fahrrad oder auf einem Pferd.

 

Mykonos, Teil der Kykladen, wurde entsprechend der Mythologie durch die versteinerten Giganten geformt, die danach durch Herkules getötet wurden. Dies mag lange her sein, aber es wurde uns diese weltoffene Insel mit Glanz und Glamour und einem ibizawürdigen Partyimage überlassen, welches wir heute erleben können.

Laufe durch die Altstadt von Hora, einem Gewirr aus dunklen Marmorstrassen, weiß getünchten Häusern mit bunten Türen, versteckten Kirchen und Plätzen. Alefkandra oder das „kleine Venedig“ ist eine der schönsten Ecken der Insel mit einem wunderschönen Blick auf das südwestliche Ende des Hafens.

Nach einem kleinen Spaziergang von hier sehen wir Kato Myli, die berühmten Windmühlen aus dem 16. Jahrhundert. Steige nach oben, um von der Aussicht über die Insel und die Schiffe belohnt zu werden. Nach einem spektakulären Sonnenuntergang, mach dich bereit für die Nacht.

 

 nicht zu verpassen:

  • Besuche die archäologischen Orte auf der nahen Insel Delos.
  • Elia Beach ist der Strand für Schwule und somit „The Place To Be“
  • Entdecke stilvoll Mykonos und die Kykladen auf einem Katamaran.

 Tipps:

  • Entspanne während eines Mittagessens an der lebendigen Uferpromenade mit Kopanesti (Weichkäse) und lokalen Vorspeisen.
  • Shoppe bis zum Umfallen auf der Matogianni Straße. Dort sind zahlreiche namenhafte Geschäfte, Cafes und Restaurants.

Diese griechische Insel ist der Ort der größten Vulkaneruption der bekannten Geschichte, welche sich vor ungefähr 3600 Jahren ereignet hat und einen gigantischen Tsunami auslöste, der die minoische Kultur auf Kreta zerstörte.

Santorini ist hauptsächlich der Rest, der nach dieser gewaltigen Vulkanexplosion übrig blieb, die alle früheren Besiedlungen auf der ursprünglichen Insel zerstörte und die gegenwärtige Kaldera bildete.

Eine gigantische, rechteckig Lagune, die 12 km x 7 km groß und an drei Seiten umgeben von 300 m hohen und steilen Klippen ist, die einen spektakulären Blick vom Schiff bieten.

Auf der Insel gibt es viel zu sehen: der archäologische Ort Akrotiri, die charmanten Dörfer Oira und Thira oder der Vulkankrater und die heißen Quellen.

 nicht zu verpassen

  • Wandere von Fira nach Oira, auf einem landschaftlich sehr schönen Weg entlang der malerischen Kaldera. Zahlreiche Photomöglichkeiten sind garantiert.
  • Entdecke die Insel auf einer anderen Art und miete ein ATV.
  • Erwandere den Vulkankrater von Santorin betrachte ehrfürchtig die Lavaformationen.

 Tipps:

  • Die ideale und schönste Art vom Hafen zur Altstadt zu kommen ist mit der Seilbahn.
  • Der rote Sandstrand ist der ideale Platz zum Abkühlen.
  • Belohne dich nach der Anstrengung mit einem „Eselbier“. Die Spezialität der Insel.

 

Geschützt vor dem offenen Meer, auf einer kleinen Halbinsel, liegt das altertümliche Dorf Argostoli. Nahezu komplett zerstört während des Erdbebens im Jahr 1953, wurde die Stadt auf wundervolle Weise wieder restauriert.

Wenn wir an Land gehen, werden wir durch das tiefblaue Meer, historische Klöster, alte Leuchttürme, ruhige Fischerdörfer und Weinberge beeindruckt. Am Ende der Bucht, unter der Burg von St. George, liegt die Koutavos Lagune, der Aufzuchtort der Loggerhead Schildkröten. 

Dieses Naturreservat kann durch eine Wanderung über die Drapanobrücke erreicht werden. Die Brücke bietet einen magischen Blick  in einer spektakulären Weise, die die Wanderung wert ist.

Entdecke alle Wunder und Besonderheiten der Insel Kefalonia, die Welt liegt zu deinen Füßen!

 

 nicht zu verpassen

  • Geniesse eine Booststour zu dem unterirdischen See Melissani und zum Myrtos Strand, dem am meisten photographierten Strand.
  • Entdecke die bezaubernde Insel Ithaka, dem alten Königreich des mythischen Helden Odysseus.
  • Unternehme eine Inselfahrt zu dem Fischerdorf Fiskardo. Eine malerische Stadt mit intakter Architektur im venezianischem Stil.

 Tips:

  • Lust auf Shoppen? Lithostroto, eingerahmt von stilvollen Geschäften und Cafes ist "The Place To Be".
  • Belohne dich mit frischen Meeresfrüchten und Wein Von Kefalonia in einem der zahlreichen Restaurants auf der Promenade.

 

 

Entschleunige. Entspanne.
Besuche vielleicht das Fitnessstudio.

Faulenze in der Sonne. Tauche deine Füße in den Pool.
Geniesse die Mr. Cruise Wahl.

Treffe neue Freunde....und mach dich bereit für die nächste Party!

 

 nicht zu verpassen:

  • Eine frühe Yogalektion in der Sonne
  • Gönne dir eine Behandlung im Spa
  • Probiere die Kletterwand aus
  • Falls nicht schon vorher getan, ist es nun Zeit, die Kontaktdetails mit den neuen Freunden auszutauschen